Mentale Balance

Mentale Balance und auch das Unterbewusstsein des Menschen sind vielschichtig und bilden die Heimat für alle Gefühle und Gedanken sowie alle geistigen Eigenschaften und die spezifischen Persönlichkeitsmerkmale eines Menschen.

 

Der Mensch ist eine Einheit, bestehend aus Körper, Geist und Seele.

 

Somit kann er, wie die Psychosomatik zeigt, körperliche Beschwerden haben, die durch mentale Dysbalancen ausgelöst wurden.

Diese Beeinflussung funktioniert auch in umgekehrter Richtung, sodass der Körper, beispielsweise der Darm, großen Einfluss auf die mentale Balance eines Menschen hat. Ist dieses umgangssprachlich genannte Innen- oder Seelenleben intakt, ist der Mensch in seiner Mitte und in seiner Kraft.

 

Trauma-Erfahrungen sind zum Teil unbewusste Erlebnisse, die aus der Vergangenheit in die Gegenwart reichen können. Sie wirken auf körperlicher wie auch auf geistig-seelischer Ebene fort, da das Trauma nicht verarbeitet, integriert oder aufgelöst wurde.

 

Eine Dysbalance kann zu verschiedenen Störungen wie Depressionen, Ängsten, Suchtverhalten, Neurosen und weiteren Symptomen führen. Um deine Mentale  Balance mit dem Healy bioenergetisch zu unterstützen, haben wir nachfolgende Programme für dich zusammengestellt:

 

Innere Stärke syst. – Energetische Förderung von Selbstsicherheit bei Ängsten

Emotional Well-being – Energetische Balancierung emotionaler Blockaden

Wohlfühlen syst. – Energetische Aktivierung von Zuversicht bei Niedergeschlagenheit

Zufriedenheit syst. – Energetische Balancierung der inneren Zentrierung bei Abhängigkeits- und Kompensationsverhalten

Zufriedenheit akut – Unterstützung der inneren Balance über kraniale Stimulation bei Nikotin oder Alkoholabhängigkeit

Innere Einheit – Energetische Neuordnung der psychischen Ganzheit

Seelenwohl – Energetische Balancierung von Zwängen

Mentale Balance akut – Unterstützung der mentalen Balance über craniale Stimulation *

 

* (Quelle/Auszug) aus Wikipedia Die craniale Elektrostimulation (englisch cranial electro stimulation, CES) – Ältere Bezeichnungen sind TCET (trans cranial electro therapy) und NET (neuroelectric therapy) – bezeichnet in der Medizin ein elektromedizinisches Behandlungsverfahren, bei dem über zwei Elektroden über die Kopfhaut oder über die Ohrmuscheln ein geringer elektrischer Wechselstrom zugeführt wird. Die Stromstärken liegen dabei unter einem Milliampere und werden von den Patienten nicht gespürt. Die eingesetzten Spannungen liegen bei wenigen Volt und der Frequenzbereich liegt üblicherweise zwischen 0,5 und 100 Hertz.[1]

 

 

Zurzeit wird die CES-Therapie bei folgenden Erkrankungen eingesetzt:

 

zur Raucherentwöhnung

Alkoholismus – Alkoholentzug

Opiat-Entzug

Depression

chronische Schmerzzustände

Schlafstörungen

chronische Angstzustände

 

 

 

 

 

Hinweis: Healy ist ein Medizinprodukt zur Schmerzbehandlung bei chronischen Schmerzen, Fibromyalgie, Skelettschmerzen und Migräne sowie zur unterstützenden Behandlung bei psychischen Erkrankungen wie Depressionen, Angstzuständen und damit verbundenen Schlafstörungen. Alle anderen Anwendungen des Healy erkennt die Schulmedizin aufgrund fehlender Nachweise im Sinne der Schulmedizin nicht an.